Die Forderung nach mehr Platz für Kinder ist weiterhin aktuell - Pop-Up-Spielstraßen in Dortmund
 

Die Forderung nach mehr Platz für Kinder ist weiterhin aktuell - Pop-Up-Spielstraßen in Dortmund

Kreisverband
23.08.2021 – Bericht

Die Dortmunder GRÜNEN starten wieder mit einer Reihe von Pop-Up-Spielstraßen, um auf den fehlenden Platz zum Toben und Spielen in dichtbesiedelten oder Spielplatzarmen Gebieten hinzuweisen. Mit temporären Spielstraßen, die für den motorisierten Verkehr gesperrt werden (mit Ausnahme von Rettungsfahrzeugen) wird für einige Stunden auf der Straße ein geschützter Raum zum Toben und Spielen erschaffen, der auch dieses Jahr mit großem Erfolg bei der ersten Pop-Up-Spielstraßenaktion 2021 angenommen wurde.

Am Sonntag, 22.8. wurde ein Teilstück der Kleinen Beurhausstr. für den Verkehr gesperrt und für Parkplätze innerhalb des abgesperrten Straßenteils galt Parkverbot, damit der Spielraum für die Kinder erweitert werden konnte.

Die GRÜNE Ratsfraktion hat bereits im vergangenen Jahr, nach den ersten erfolgreichen Aktionen, die Verwaltung der Stadt gebeten, ein Konzept zur Einrichtung temporärer Spielstraßen in Dortmund zu erstellen und dem Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie vorzulegen. Das Jugendamt bestätigte, dass die Einrichtung von „Temporären Spielstraßen“ in Dortmund aus Sicht des Jugendamtes sehr zu begrüßen sei, da gerade im innerstädtischen Bereich es vielfach an Bewegungs- und Aufenthaltsflächen zum Spielen für Kinder- und Familien fehle. Die Straßenverkehrsbehörde hat jedoch aus Sicherheitsgründen die Einrichtung „Temporärer Spielstraßen“ abgelehnt und dass kein umfassendes Konzept zur Umsetzung von temporären Spielstraßen erstellt werden könne. Schlussendlich wurde von der Verwaltung die juristische Prüfung und Bewertung durch das Rechtsamt empfohlen, was die GRÜNE Ratsfraktion im Juni 2021 beantragt hat.

Bisher hat die Verwaltung der Stadt Dortmund zwar noch kein Konzept — wie bereits in anderen Städten (z.B. Berlin und Köln) vorhanden — zur konkreten Umsetzung vorgelegt. Grundsätzlich ist bis dahin die Organisation und Ausrichtung von temporären Spielstraßen jedoch immer unter Ausnutzung des Demonstrations- und Versammlungsrechts — als angemeldete Demonstration — möglich.

Die Dortmunder GRÜNEN bleiben weiterhin am Thema, bis dahin bieten sich zum Erleben und zum Austausch folgende Pop-Up-Spielstraßen an den Sonntagen von jeweils 14-17 Uhr an:

29.8. - Innenstadt-Ost Landgrafenstr. 127-135

5.9. - Innenstadt-Nord Haydnstr. 21-27

12.9. - Hörde Phoenixseestr. 48-66

19.9. - Eving Oberadener Str. 20-34

19.9. - Innenstadt-West Siegfriedstr.


Ausführlichere Informationen zum Thema temporäre Spielstraßen finden Sie unter https://www.gruene-dortmund.de/pop-up.html

Für drei Stunden wurde die Kleine Beurhausstr. in eine temporäre Spielstraße umgewandelt

Spiel und Spaß bei den Kindern


Vorstandssitzungen
Do., 02.12.2021, 19.00 Uhr
Online oder Kreisverbandsbüro (barrierefrei zugänglich)

Die Vorstandssitzungen des Kreisverbands sind öffentlich für Mitglieder und Interessierte.

Die Themen stehen erst kurz vorher fest.


Newsletter der Ratsfraktion
Kurz und knapp aus dem Rat vom 25.06.2021
u.a.: Freibad Stockheide, Aktionsplan zum Abbau der sozialen und bildungspolitischen Corona-Folgeschäden, Sommerferienprogramm: Freier Eintritt in Zoo und Westfalenpark, etc.

Kurz und knapp aus dem Rat vom 23.09.2021
u.a.: Live-Übertragung der Ratssitzung, Haushaltsplanentwurf 2022, mehr Stellplätze in Fahrradhäusern, Rad- und Fußweg auf dem Messegelände, Corona-Sicherheit in Schulen u.v.m

Newsletterarchiv

Die Zeitschrift der GRÜNEN in Dortmund

 
 
 
Die Seite durchsuchen