Ratsfraktion: GRÜNE wollen Klimaneutralität bis 2035 - Handlungsprogramm muss angepasst werden
 

Ratsfraktion: GRÜNE wollen Klimaneutralität bis 2035 - Handlungsprogramm muss angepasst werden

Kreisverband
31.07.2021 – Pressemitteilung

Pressemitteilung der GRÜNEN Ratsfraktion:

Ingrid Reuter, Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion zum offenen Brief des Klimabündnisses:

„Mit seinen Forderungen zu mehr und schnellerem Klimaschutz läuft das Klimabündnis bei uns offene Türen ein“, so Ingrid Reuter, Fraktionssprecherin der GRÜNEN in einer ersten Reaktion auf einen offenen Brief des Klimabündnisses an alle Fraktionen des Dortmunder Rates.

„Spätestens nach den letzten Unwetterereignissen ist jedem klar geworden, dass wir beim Klimaschutz keine weitere Zeit mehr verlieren dürfen. Deshalb fordern wir GRÜNEN eine deutlich ambitioniertere Zielsetzung für das jetzt in Arbeit befindliche Handlungsprogramm Klima–Luft: Ziel für Dortmund muss es sein schon 2035 klimaneutral zu werden – nicht erst 2050. Alle in dem Handlungsprogramm zu verankernden Maßnahmen müssen auf dieses Ziel ausgerichtet werden. Entsprechende Vorschläge werden wir nach den Ferien in den Beratungsprozess einbringen. Einige Weichen sind aber auch schon gestellt: So kann der auf grün-schwarze Initiative hin beschlossene Klimabeirat dafür sorgen, dass Klimaschutz zukünftig bei allen Entscheidungen des Rates eine Rolle spielt, dass die Wirksamkeit der Maßnahmen überprüft wird und dass sowohl wissenschaftliche Expertise als auch die Zivilgesellschaft daran beteiligt werden, den Klimaschutz vor Ort deutlich voranzubringen. Auch die gefassten Beschlüsse zum Planungsstopp der L663 n oder zum Flughafen sind gute Beispiele – ebenso die vermehrte Nutzung von Konzeptvergaben in Hinblick auf Energieneutralität und Nachhaltigkeit bei Bauvorhaben.

Den Appell des Klimabündnisses verstehen wir als Bestätigung unserer politischen Zielsetzung und als hilfreiche Unterstützung für den dringend nötigen Klima- und Umweltschutz. Die eingebrachten Anregungen des Bündnisses nehmen wir deshalb gerne in unseren weiteren Beratungsprozess zum Handlungsprogramm Klima–Luft mit auf.“

Mehr Infos zu der GRÜNEN Ratsfraktion unter: https://gruene-do.de/


BUNDESTAGSWAHL AM 26.09.2021
Wahlbanner
Am 26. September endet eine Ära - und eine neue kann beginnen.
Termine
Infostand zur Bundestagswahl
mit Anke Weber, Bundestagskandidatin im Wahlkreis Dortmund II, von 14-15.30 Uhr und Markus Kurth, Bundestagskandidat im Wahlkreis Dortmund I, von ca. 14.30-16.30 Uhr
Mi., 22.09.2021, 12.00 Uhr
17:00
Kleppingstr./Europabrunnen, Dortmund

Telefonsprechstunde mit Anke Weber, Bundestagskandidatin in Dortmund II
bis 20.00 Uhr
Do., 23.09.2021, 19.00 Uhr
Telefonsprechstunde

Infostand zur Bundestagswahl
mit Anke Weber, Bundestagskandidatin im Wahlkreis Dortmund II, von 13-14.30 Uhr und Markus Kurth, Bundestagskandidat im Wahlkreis Dortmund I, von 14.30-15.30 Uhr
Fr., 24.09.2021, 10.00 Uhr
17:00
Reinoldikirchplatz, Dortmund

Infostand zur Bundestagswahl
Sa., 25.09.2021, 10.00 Uhr
17:00
Westenhellweg / Mönchenwordt (neben Vodafone), Dortmund

Austausch zum Ergebnis der Bundestagswahl
Mi., 29.09.2021, 19.00 Uhr
Werkhalle im Uniongewerbehof
Rheinische Str. 143, 44147 Dortmund

Vorstandssitzungen
Do., 23.09.2021, 19.00 Uhr

Bitte schreibt uns eine mail, falls Ihr Interesse an der Teilnahme an der Vorstandssitzung habt: info@gruene-dortmund.de


Newsletter der Ratsfraktion
Kurz und knapp aus dem Rat vom 21.05.2021
u.a.: Maßnahmen zur Klimaneutralität, verstärkter Wohnungsbau, Corona-Impfaktionen in besonders betroffenen Quartieren, Resolution zu Israel und Antisemitismus, Masterplan Wissenschaft etc.

Kurz und knapp aus dem Rat vom 25.06.2021
u.a.: Freibad Stockheide, Aktionsplan zum Abbau der sozialen und bildungspolitischen Corona-Folgeschäden, Sommerferienprogramm: Freier Eintritt in Zoo und Westfalenpark, etc.

Newsletterarchiv

Die Zeitschrift der GRÜNEN in Dortmund

 
 
 
Die Seite durchsuchen