Komm zur DEMO am 24. April

Kreisverband
24.04.2018 – Bericht, Pressemitteilung


Was hat Dortmund mit (Braun-)Kohle zu tun?
Mehr als viele Leute wissen!

Denn über die Dortmunder Stadtwerke DSW21 hält Dortmund 23,6 Mio. RWE-Aktien und ist damit der größte kommunale Einzelaktionär von RWE. Der Dortmunder Oberbürgermeister Sierau sitzt deshalb auch im Aufsichtsrat von RWE. Die schmutzige Dortmunder Achse geht also vom RWE-Tower zum Rathaus sowie zu DSW21 und DEW2

Aus der Beteiligung an RWE ergibt sich, dass die Stadt Dortmund bzw. ihre Töchter ein handfestes finanzielles Interesse am wirtschaftlichen Erfolg der von RWE betriebenen Kohlekraftwerke haben. Und dass auch Dortmund Verantwortung trägt für die ungeheuren Umweltverbrechen, die von RWE im rheinischen Braunkohlerevier begangen werden wie z.B. die Rodung des Hambacher Walds.

Wir fordern: Raus aus der Kohle!

Deshalb rufen wir

- ATTAC
- BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Dortmund
- DIE LINKEN, Kreisverband Dortmund
- BÜNDNIS DEW kommunal
- Initiative Dortmund Kolumbien
- BUND
- IPPNW

gemeinsam auf zur Demo am 24. April um 18 Uhr vom RWE-Tower zum Dortmunder Rathaus.


Der komplette Aufruf ist hier als PDF abrufbar.


Termine
GRÜN BEWEGT
Mi., 05.12.2018, 19.00 Uhr
Kreisgeschäftsstelle
Königswall 8, 44137 Dortmund

LAG Verbraucherschutz
tagt in Dortmund
Sa., 08.12.2018, 11.00 Uhr
Kreisgeschäftsstelle
Königswall 8, 44137 Dortmund

Vorstandssitzungen
Do., 06.12.2018, 19.00 Uhr
Kreisgeschäftsstelle
Königswall 8, 44137 Dortmund

Newsletter der Ratsfraktion
Newsletter vom 16.10.2018
Dieselskandal: Weniger Emissionen statt faule Kompromisse!

Kurz & Knapp aus dem Rat
Grünpflege aus einer Hand

Newsletterarchiv

Die Zeitschrift der GRÜNEN in Dortmund

 
 
 
Die Seite durchsuchen